Ferocactus herrerae                      (Orcutt) Lindsay
Ferocactus wislizeni var. herrerae      (Ortega) Taylor

Körper:    kugelig bis säulig
Höhe:    bis 200cm
:    bis 45cm
Rippen:    13-21, markant scharf gefurcht
Randdornen:
 
 
 
   8, rechter und linker borstig, dünn,
weiss die anderen gerade bis leicht ge-
bogen, rötlich schwarz, mit heller
Spitze, bis 1,5cm lang
Mitteldornen:
 
   1, rötlich schwarz, geringelt, abgeflacht,
gehakt, bis 10cm lang und 6mm breit
Blüten:
 
 
   gelb, äussere mit rotem Mittelstreifen
aussen, seidig glänzend, 6cm lang und
6cm breit
Heimat:
 
   Mexiko
(nördl. Sinaloa, südl. Sonora, Durango)
Ferocactus herrerae - 26. August 2005

Kultur:
Diese Art wird im Handel meist als Ferocactus horridus angeboten und ist die am schnellsten wachsende Art unter den Ferocacteen! Ferocactus herrerae gibt es als langdornige und als kurzdornige Form.
Substrat:    mineralisch/erdig
Licht:    direkte Sonne
Überwinterung:    hell, 5-10C
Blütezeit:    Juni - August
Sonstiges:
 
   fast frostharte Varietät
 

Ferocactus herrerae - April 2005
Ferocactus herrerae - April 2005
 
Ferocactus herrerae - April 2005
Ferocactus herrerae - 25. August 2003
 
Ferocactus herrerae - 8. September 2003