Ferocactus x lecontei   (Engelmann) Britton et Rose

Körper:
 
   einfach oder selten verzweigt,
kugelig bis zylindrisch
Höhe:    bis 300cm
:    30 bis 50cm
Rippen:    erst 13, dann 18-30
Randdornen:
 
 
 
   Jungpflanzen 7, sonst 15-25,
teilweise borstenartig und fein,
typisch verflochten, weiss bis rot
oder gelb bis braun
Mitteldornen:
 
   4-7, drehrund, gekrümmt oder
verdreht, unterster bis 17cm lang
Blüten:
 
   grün, gelb oder rötlich, 3-6cm lang,
breit-trichterig, 4-6cm breit
Heimat:
 
   Californien, Arizona,
Baja California, Sonora
Ferocactus x lecontei - April 2005

Kultur:
Ferocactus x lecontei ist eine Naturhybride aus Ferocactus wislizeni und Ferocactus acanthodes. Diese Art soll schwierig zu kultivieren sein, da sie sehr viel direktes Sonnenlicht und grosse Temperatrur- unterschiede zwischen Tag und Nacht braucht. Sie hat ein sehr langsames Wachstum. Meine Pflanze ist 12cm hoch, 13,5cm breit und ich habe sie bei der Firma Uhlig auf den Berliner Kakteentagen 2003 erstanden.
Substrat:    mineralisch
Licht:    direkte Sonne
Überwinterung:    hell, 5-10C
Blütezeit:    Juni/Juli
Sonstiges:
 
   braucht grosse Temperaturunterschiede
zwischen Tag und Nacht

Ferocactus x lecontei - Mai 2003