Ferocactus peninsulae var. townsendianus   (Britton et Rose) Taylor

Körper:    einzeln, kurz zylindrisch
Höhe:    bis 50cm
:    bis 30cm
Rippen:
 
   16, tief, leicht gehöckert,
gewöhnlich spiralig
Randdornen:
 
   14-16, borsten- bis pfriemenförmig
ausstrahlend, grau oder braun
Mitteldornen:
 
   4, kreuzförmig, geringelt, gekrümmte
oder gehakte Spitze, bis 10cm lang
Blüten:
 
   rot mit gelbem Rand, roter Mittelstreifen,
trichterförmig, bis 6cm lang, bis 6cm breit
Heimat:
 
 
   Hügel und Küstenebenen südl. Nieder-
kalifornien, Inseln San Jose, Margarita und
Magdalena
Ferocactus peninsulae var. townsendianus - April 2005

Kultur:
Diesen Ferocactus peninsulae var. townsendianus Sämling aus dem Juli 2001 habe ich von Olaf Thiele bekommen.
Substrat:    mineralisch, sandig
Licht:    direkte Sonne
Überwinterung:    hell, 8-10C
Blütezeit:    Juni/Juli
Sonstiges:
 
   eine problemlose Kulturpflanze